Daimon Publishers Daimon Verlag
Ausgewählte Bücher über
persönliche Entwicklung, Bewußtwerdung
und Jungsche Psychologie
Ihr Konto   Warenkorb   
  Katalog » - Deutsch, Autoren » Jung, C.G. » 9783491421325 Ihr Konto  |  Warenkorb   
Kategorien
English eBooks / English iBooks
deutsche eBooks / deutsche iBooks

Download English catalog (pdf)
deutscher Katalog als pdf

English Daimon Titles
Deutsche Daimon-Titel
- Deutsch, Autoren
Abt, Theodor (2)
Abt-Baechi, Regina (2)
Abt/Bosch/Mackrell (1)
Asper, Kathrin (1)
Bach, Susan (1)
Bleek & Lloyd (1)
Bosshard, Susann (Hrsg.) (1)
Fierz, Heinrich-Karl (1)
Fischli, Hans (1)
Frey-Rohn, Liliane (4)
Hillman, James (2)
Hinshaw, Robert (Hrsg.) (1)
Hinshaw-Fischli, Elena (Hrsg.) (2)
Hurwitz, Siegmund (2)
Jacoby, Mario (1)
Jaffé, Aniela (8)
Jung, C.G. (2)
Kawai, Hayao (3)
Kérenyi, Karl (1)
Langley-Dános, Eva (1)
Luke, Helen M. (1)
Malamud, René (1)
Mallasz, Gitta (7)
Meier, C.A. (6)
Neumann, Erich (1)
Reutter, Angelika (1)
Ronca, Erna (1)
Satprem (4)
Schweizer, Andreas / Schweizer-Schweizer-Vüllers, Regine (Hrsg.) (1)
Serrano, Miguel (1)
Shorter, Bani (1)
Spengler, Ernst (1)
Stern, Arno (1)
von Franz, Marie-Louise (7)
Wertenschlag-Birkhäuser, Eva & Birkhäuser, Kaspar (1)
Westman, Heinz / Tillich, Paul (1)
Wolff, Toni (1)
Zoja, Luigi (1)
- Englisch, Autoren
Addl Titles avail. in Europe
Audio
DVD
Eranos Lectures
Eranos Yearbooks
Journals
Living Human Heritage, Ägyptologie
Postkarten & Plakate
Informationen
Aktuelles
Interview with Hayao Kawai
Liefer- und
 Versandkosten

Privatsphäre
 und Datenschutz

Unsere AGB's
Kontakt
Links
Neue Titel Zeige mehr
Die Antwort der Engel
Die Antwort der Engel
Autoren
Aanavi, Michael
Abt / Hornung
Abt / Madelung
Abt / Madelung / Hofmeier
Abt / von Franz
Abt, Theodor
Abt-Baechi, Regina
Abt/Bosch/Mackrell
Aizenstat / Boznak
Aizenstat, Stephen
Amezaga/Barcellos/Capriles/Gerson/Ramos
Ammann, Ruth
Appelbaum, David/Kulin, Joseph
Ashton, Paul & Bloch, Stephen
Asper, Kathrin
Bach, Susan
Bachelard, Gaston / Gaudin, Colette
Bair, Deirdre
Barz, Ellynor
Baynes Jansen, Diana
Becker, Christina
Beebe, John
Begg, Deike
Begg, Ean
Bendayan, Gertrudis Ostfeld de
Bennet, E.A.
Berry, Patricia
Bishop, Paul
Bishop, Peter
Bleek & Lloyd
Boas, George
Boer, Charles
Bosshard/Hinshaw
Boswell Moore, Phyllis
Brockway, Robert
Brown, Schuyler
Burns, Kate
Byington, Carlos Amadeu Bothelho
Cameron, Julia/Wheater, Tom
Campbell, Joseph
Casey, Edward S.
Caspari, Elizabeth
Castleman, Tess
Cater, Nancy
Chalquist, Craig
Cheetham, Tom
Chinen, Allan B.
Chiron
Clendenen, Avis
Cobb, Edith
Collins, Alfred
Colman, Warren
Conforti, Michael
Coppin, Joseph/Nelson, Elizabeth
Corbett, Lionel
Cowan, Lyn
Crowther, Catherine & Jan Wiener
Czuczka, George
Daniel, Renate
Dass, Ram
Denes, Agnes
Dieckmann, Hans
Dodson, Laura/Gibson, Terril
Donnchadha, Ramonn
Dooling, D.M.
Downing, Christine
Dreifuss/Riemer
Drob, Sanford L.
Dugan/Clendenen
Dyer, Donald
Ed. Ashton, Paul W.
Edelman, Sandra
Edinger, Edward F. & Dianne D. Cordic & Charles Yates
Eigen, Michael
Engelsman, Joan Chamberlain
Eranos Lectures
Eranos Yearbooks
Escamilla, Michael
Estés, Clarissa Pinkola
Evans, Ron
Evetts-Secker, Josephine
Fertel, Randy
Ficino, Marsilio
Fierz, Heinrich-Karl
Fischli, Hans
Foster, Elizabeth Vincent
Fraim, John
Frey-Rohn, Liliane
Gallbach, Marion
Gambini, Roberto
Ganahl, Rainer
Gaudissart, Imelda
Gendlin, Eugene T.
Giegerich, Wolfgang
Giegerich/Miller/Mogenson
Goldstein, Ralph
Grof, Christina
Gudaitė, Grażina & Murray Stein
Guggenbühl, Allan
Guggenbühl-Craig Adolf/Hillman James
Guggenbühl-Craig, Adolf
Gustafson, Fred
Haft, Yael
Hall, Nor
Hall, Nor / Dawson, Warren R.
Hanh, Thich Nhat
Hannah, Barbara
Hannah, Barbara/von Franz, Marie-Louise
Harris, Bud
Hell, Daniel
Henderson, Joseph L.
Henderson, Robert and Janis
Herzog, Edgar
Hill, John
Hillman, James
Hillman, James/Kerényi, Karl
Hillman, James/Pozzo, Laura
Hillman, James/Sells, Ben
Hogenson, George B.
Hollis, James
Hubback, Judith
Hultkranz, Ake
Hurwitz, Siegmund
IAAP
Jacoby, Mario
Jacoby, Mario / Bischof, Irene
Jaffé, Aniela
Johns, Geoff
Jung, C.G.
Jungian Odyssey Series
Kast, Verena
Kawai, Hayao
Kearney, Michael
Kennedy Emmanuel
Kerényi, Karl
Kirsch, James
Kittelson, Mary Lynn
Klein, Yves
Kluger, Rivkah
Kluger, Yehezkel
Knapp, Bettina
Kugler, Paul
Landau, Arlene Diane
Langley-Dános, Eva
Levenson, Carl
Lewis, Penny
Lindley, Daniel A.
Livernois, Jay
Lockhart, Russell A.
Loomis, Mary E.
López-Pedraza, Rafael
Luke, Helen M.
Lusseyran, Jacques
Maidenbaum, Aryeh/Martin, Stephen
Malamud, René
Mallasz, Gitta
Maram, Eve
Mathes, Charlotte
Maxwell, William
McConeghey, Howard
McGlashan, Alan
McNamee, Gregory
McNeely, Del
Meador, Betty De Shong
Meier, C.A.
Meyer, Ruth
Miller, David L.
Mogenson, Greg
Monick, Eugene
Monte, Cedrus
Moon, Beverly,
Moore, Robert L.
Moore, Thomas
Moses, Johnny
Murdock, Maureen
Nelson, Elizabeth Eowyn
Neumann, Erich
Neumann, Micha
Newton, Lara
Nicolescu, Basarab
Nuñez, Luis Manuel
Oakes, Maud
Olivier, Richard
Olsen, Susan
Ortiz Hill, Michael
Ortiz Hill, Michael /Kandemwa, Augustine
Ottmann, Klaus
O’Donoghue, Art
Parabola
Paris, Ginette
Pattis Zoja, Eva
Perlman, Michael
Perry, John Weir
Polikoff, Daniel
Psychological Perspectives
Pyle, Howard
Rabinowitz, Jacob
Redfearn, Joseph
Reid, Jane
Reis, Patricia
Reis, Patricia/Snow, Susan
Restany, Pierre
Reutter, Angelika
Rilke, Rainer-Maria
Ritsema/Karcher
Robertson, Seonaid
Rockwood Hudson, Joyce
Rodman, Selden/Cleaver, Carole
Romanyshyn, Robert D.
Ronca, Erna
Roque/Dowd/Tacey
Rosa, Armando Nascimento
Rosen, Steven M.
Ross, Lena B./Roy, Manisha
Rothenberg, Rose-Emily
Rowland, Susan
Rutter, Virginia Beane
Rutter, Virginia Beane & Singer, Thomas
Sanford, John A.
Satprem
Schenk, Ronald
Schierse Leonard, Linda
Schoen, David E.
Schoenl, William
Scholem, Gershom
Schwartz-Salant, Nathan
Schweizer, Andreas / Schweizer-Schweizer-Vüllers, Regine (Eds./H
Sells, Benjamin
Senensky, Sylvia
Serrano, Miguel
Seward, Barbara
Shamdasani, Sonu
Shorter, Bani
Shulman, Helene
Singer, Thomas
Skogemann, Pia
Slattery, Dennis Patrick/Corbett, Lionel Ed
Slattery, Dennis Patrick/Slater, Glen
Snider, Clifton
Solie, Pierre
Spengler, Ernst
Spoto, Angelo
Spring Journal
Stanford, W.B.
Stanton, Marlan
Stein, Murray
Stein, Murray/Corbett, Lionel
Stein, Murray/Hollwitz, John
Stein, Robert
Stephenson, Craig
Stern, Arno
Sullivan, Barbara Stevens
Sullivan, Lawrence E.
Swan, Wendy
Tacey, David
Tarnas, Richard
TePaske, Bradley A.
Thoreau, Henry David
Tiberghien, Susan
Tkacz, Virlana
Todd, Peter B.
Ulanov, Ann & Barry
Ulanov, Ann Belford
van der Post, Laurens
van Waveren, Erlo
Ventura, Michael
Vogt, Gregory Max
von Franz / Frey-Rohn / Jaffé
von Franz, Marie-Louise
Watkins, Mary
Watts, Alan
Wertenschlag-Birkhäuser, Eva
Westman, Heinz / Tillich, Paul
Wilmer, Harry
Wolff, Toni
Woolger, Roger
Zarrow, Sheila Dickman
Zoja / Williams
Zoja, Luigi
Das Rote Buch
Das Rote Buch
Gedrucktes Buch: 198.00EUR

C.G. Jung

Das Rote Buch - Liber Novus

Hrsg. von Sonu Shamdasani

ISBN 978-3-491-42132-5, 404 pages, Deutsch, 40.6 x 31cm, zahlreiche farbige Abbildungen, Patmos

Als geheimnisvolles »Rotes Buch« ging es in die Literatur über C. G. Jung ein. Niemand bekam es zu Gesicht, da sein Urheber selbst verfügt hatte, es nicht zu veröffentlichen. Diesem Wunsch wurde entsprochen. Doch fast fünfzig Jahre nach dem Tod Jungs ist die Zeit gekommen, um dieses eindrucksvolle Werk der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Über viele Jahre hielt der große Schweizer Tiefenpsychologe C. G. Jung (1875-1961) seine Träume, Visionen und Fantasien in einem Tagebuch fest: großformatig, kunstvoll und farbenprächtig - C. G. Jungs handgeschriebenes und -gemaltes einzigartiges Vermächtnis.

For the English translation, see The Red Book.

Également disponible en français : Le Livre Rouge.

Gedrucktes Buch: 

Interview mit Ulrich Hoerni von der Stiftung der Werke von C.G. Jung zur Veröffentlichung des Roten Buches

Was ist das Rote Buch?

Das Rote Buch ist ein in rotes Leder gebundenes Buch (Format ca. 30 x 40 x 10.5 cm), in welchem C.G. Jung ein langes Experiment mit sich selbst dokumentierte, welches später als Auseinanderset­zung mit dem Unbewussten bekannt wurde. Der Inhalt besteht zum Teil aus Texten, d.h. Imaginatio­nen (= Wachphantasien) und Reflexionen darüber, zum Teil aus von Jung gemalten Bildern. Die Texte wurden mehrfach überarbeitet und schließlich kalligraphisch in das eigentliche Buch übertragen, in der Art einer illuminierten mittelalterlichen Handschrift. Das Rote Buch ist ein unvollendetes Werk.

Warum wird das Rote Buch erst jetzt veröffentlicht?

Obschon Jung selbst den Schritt vielleicht erwog, publizierte er das Rote Buch weder separat, noch in seinen Gesammelten Werken. Hauptgrund war vermutlich, dass es keinen wissenschaftlichen, sondern autobiographischen Charakter trug. Im Hinblick auf das Werk Erinnerungen, Träume und Gedanken von C.G. Jung gestattete Jung der Herausgeberin Aniela Jaffé nur die Verwendung von Auszügen aus dem Roten Buch. Die Erben Jungs respektierten diese explizit oder implizit geäußerten Wünsche. Nach Beendigung der Publikation der Gesammelten Werke ermöglichte eine zunehmend psychologisch-historische Betrachtungsweise der Erbengemeinschaft C. G. Jung einen neuen Zugang zum Roten Buch und damit im Jahr 2000 - nicht ohne Diskussion - dessen Freigabe zur Publikation.

Was ist das Besondere an dem Roten Buch?

Im Gegensatz zu den zumeist wissenschaftlichen Werken, in welchen sich Jung an den Regeln der sachlich-distanzierten, objektiven Betrachtungsweise orientiert, dokumentiert das Rote Buch subjekti­ve Imaginationen, persönliche Eindrücke und namentlich auch Emotionen. Die Sprache des Roten Buches ist nicht die (wissenschaftliche) Sprache vom Anfang des 20. Jahrhunderts, sondern orientiert sich an historischen, dichterischen, philosophischen und religiösen Vorbildern. Auch das äußere Erscheinungsbild des Roten Buches unterscheidet sich von allen anderen Werken Jungs.

Wie lange hat C. G. Jung daran gearbeitet?

Nach eigenen Angaben arbeitete Jung 16 Jahre lang am Roten Buch. Fortlaufende Imaginationen sind von 1913 bis 1928 datiert, das letzte fertiggestellte Bild ebenfalls von 1928. Für die Publikation von Erinnerungen, Träume und Gedanken versuchte Jung zwischen 1957 und 1961, den Text des Roten Buches auf Grund des alten Entwurfs fertig zu schreiben, brach seine Bemühungen jedoch ab.

Welche Bedeutung hat es für sein Werk?

Jung kommentierte seine Auseinandersetzung mit dem Unbewussten (d.h. der Jahre 1913-1928) um 1958 in der Formulierung von Aniela Jaffé wie folgt: "Meine gesamte spätere Tätigkeit bestand darin, das auszuarbeiten, was in jenen Jahren aus dem Unbewussten aufgebrochen war und mich zunächst überflutete. Es war der Urstoff für ein Lebenswerk." Das Rote Buch ist das Dokument dazu.

(© U.Hoerni / Stiftung der Werke von C.G. Jung)

Landeseinstellungen
USA  Canada  English language outside the USA and Canada  Deutschsprachig  Österreich  Schweiz
Schnellsuche
   erweiterte Suche
Volltextsuche (manche Titel)

 
Währungen
Warenkorb Zeige mehr
0 Artikel
Autoren Info
Jung, C.G.
C.G. Jung

Alle Titel von C.G. Jung

Weiterempfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel per eMail weiter.
 
Bewertungen Zeige mehr
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Buch!

Alle Bilder und Texte Copyright © 2017 Daimon Verlag   -   Hauptstr. 85   -   Am Klosterplatz   -   8840 Einsiedeln   -   Schweiz   -   Tel.: +(41)(55) 412 22 66   -   Email: daimon@daimon.ch