• Die Weisheit hat ihr Haus gebaut: Psychologische Aspekte des Weiblichen

Die Weisheit hat ihr Haus gebaut

Psychologische Aspekte des Weiblichen

Herausgegeben von Andreas Schweizer & Regine Schweizer-Vüllers

272 Seiten, farbig illustriert, ISBN 978-3-85630-775-2

Um das im Jenseits, das heißt im Unbewussten, bereits gebaute Haus der Weisheit im einzelnen Menschen wirklich werden zu lassen, braucht es den Menschen als Ganzes, mit allen vier psychischen Bewusstseinsfunktionen. Diese Begegnung mit der Ganzheit, das heißt dem Göttlichen, ist ein erschütterndes Ereignis, das beide Seiten – die menschliche und die göttliche – neu werden lässt. Darauf will auch das Titelbild hinweisen. Es stammt vom sizilianischen Maler, Antonello da Messina (15. Jahrhundert) und zeigt L’Annunciata, Maria der Verkündigung, den schicksalhaften Moment, in welchem Maria von Nazareth dem Engel Gabriel begegnet und sich ihrer Bestimmung bewusst wird. Der Engel ist nicht dargestellt, nur sie, die Frau und ihre Erschütterung in der Begegnung mit dem Göttlichen. 

Um diese Begegnung und mögliche Vereinigung der Gegensätze zwischen göttlich und menschlich, weiblich und männlich, dämonisch und erlösend, kreisen die hier publizierten Beiträge von Marie-Louise von Franz, Rivkah Schärf Kluger, Gotthilf Isler und Laurel Howe. Letztlich geht es dabei um ein neues Gottesbild, in welchem das Weibliche – oder eben „Frau Weisheit“ – mit dem Männlichen vereint ist. Diese Entwicklung bahnt sich im kollektiven Unbewussten seit Jahrhunderten an und möchte heute verwirklicht werden.


Inhalt:

Regine Schweizer-Vüllers, Vorwort

Rivkah Schärf Kluger, Die Königin von Saba – Geschichte, Texte, Legenden

Laurel Howe, Maria Magdalena – die weibliche Seite im archetypischen Geschehen von Tod und Auferstehung

Marie-Louise von Franz, Rumpelstilzchen

Gotthilf Isler, «Die verwünschte Prinzessin» – Zur Erlösung des Weiblichen


Also available in English: Wisdom has Built her House - Psychological Aspects of the Feminine


Über die Autorinnen und Autoren

Rudolf Högger, Dr. phil. I, studierte Geschichte, deutsche Literatur, Theologie und Jungsche Psychologie. Während seines ganzen Berufslebens war er in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit mit dem Arbeits-Schwerpunkt Asien tätig. Sein Hauptinteresse galt dabei der Frage nach den kulturellen, religiösen und tiefenpsychologischen Hintergründen der sogenannten Entwicklung. Von 1988 bis 2005 war er Lehrbeauftragter für dieses Thema an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich. 1993 publizierte er die kritische Studie Wasserschlange und Sonnenvogel – die andere Seite der Entwicklungshilfe. 2013 erschien das Buch Die heilige Schnur – vom Reifen der Persönlichkeit nach indischen Überlieferungen. Rudolf Högger ist Präsident des Stiftungsrates des klösterlichen Tibet-Institutes Rikon, Schweiz. Er lebt in Langenbruck, Schweiz.

Marianne Jehle-Wildberger, lic. phil. I, studierte Geschichte, Deutsch und Kirchengeschichte an der Universität Zürich. Sie ist verheiratet mit dem Theologen Frank Jehle, mit dem sie zwei erwachsene Söhne hat. Von 1970 bis 2001 unterrichtete sie Geschichte und Deutsch an der Kantonsschule und am Lehrerseminar in Sargans, Schweiz. Sie engagiert sich heute bei Integrationsprojekten für Flüchtlinge. Marianne Jehle-Wildberger hat mehrere Bücher über historische Themen publiziert, u.a. Das Gewissen sprechen lassen. Die Haltung der St. Galler Kirche zu Kirchenkampf und Flüchtlingsnot 1933-1945 (2001), Adolf Keller. Pionier der ökumenischen Bewegung (2008), C.G. Jung und Adolf Keller (2014).

Claudine Koch Morgenegg, lic. phil. I, war ursprünglich als Betriebs-ökonomin FH in der Wirtschaft tätig. Später studierte sie Psychologie, Psychopathologie und Kunstgeschichte an der Universität Zürich. Es folgte die Ausbildung zur Analytischen Psychologin am C.G. Jung Institut Zürich in Küsnacht. Sie besitzt zudem ein Diplom als Gerontologin INAG. Heute arbeitet Claudine Koch als Psychotherapeutin in eigener Praxis in Zürich. Sie ist Dozentin, Lehranalytikerin, Supervisorin am C.G. Jung Institut Zürich. Ihre Schwerpunkte sind die Träume, vor allem die Träume alter Menschen, und die Kunst.

Andreas Schweizer, Dr. theol., ist Psychotherapeut in eigener Praxis. Er studierte Theologie und Religionsgeschichte in Zürich sowie Ägyptologie bei Prof. Erik Hornung in Basel. Er war viele Jahre als Lehranalytiker am C.G. Jung Institut in Küsnacht tätig und ist gegenwärtig der International School of Analytical Psychology Zurich (ISAP) angeschlossen. Er ist Präsident des von C.G. Jung 1916 gegründeten Psychologischen Clubs Zürich und war von 2001-2014 Präsident der Eranos Tagungen in Ascona. Er ist Autor verschiedener Aufsätze und Bücher, darunter The Sungod’s Journey through the Netherworld (2010), einer psychologischen Deutung des Amduat, des ältesten ägyptischen Unterweltbuches.

Regine Schweizer-Vüllers, Dr. phil. I., studierte Deutsche Literatur mit Schwerpunkt Mittelalter und Europäische Volksliteratur. Sie ist Jungsche Analytikerin und Psychotherapeutin in eigener Praxis. Sie arbeitet als Lehranalytikerin, Supervisorin und Dozentin. Von 1994 bis 2008 war sie Mitglied der Leitung des Forschungs- und Ausbildungszentrums für analytische Psychologie nach C.G. Jung und Marie-Louise von Franz. Sie ist Autorin verschiedener psychologischer Interpretationen. Ihr Buch Die Heilige am Kreuz. Studien zum weiblichen Gottesbild im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit untersucht die weiblichen Aspekte des christlichen Gottesbildes von der mittelalterlichen Mystik bis ins 19./20. Jahrhundert.

Murray Stein, Ph.D., ist Absolvent des C.G. Jung Instituts Zürich (1973) und der Yale University (1965), der Yale Divinity School (1969) und der University of Chicago (1985). Er ist Gründungsmitglied der Inter-Regional Society of Jungian Analysts und der Chicago Society of Jungian Analysts. Er war Präsident der Internationalen Vereinigung für Analytische Psychologie (IAAP) von 2001 bis 2004 und Präsident der International School of Analytical Psychology Zürich von 2008 bis 2012. Er hält Vorträge auf internationaler Ebene und ist der Autor der Bücher In MidLife (2014), Jung’s Landkarte der Seele (2011), Minding the Self (2014) und Soul – Treatment and Recovery (2016) sowie zahlreicher Artikel über analytische Psychologie und Jungsche Psychologie. Er ist der Jungsche Herausgeber der Edinburgh Encyclopedia of Psychoanalysis sowie der Herausgeber von Jungian Psychoanalysis. Murray Stein lebt in der Schweiz und ist Lehranalytiker und Supervisor bei ISAP ZURICH mit Praxis in Zürich.

Hermann Strobel, Dr. med. dent., wurde 1927 in Dresden geboren. Er studierte Dentalmedizin in Heidelberg. Später übersiedelte er in die Schweiz und arbeitete zunächst als Zahnarzt. Gleichzeitig machte er die Ausbildung zum Psychotherapeuten und Analytiker am C.G. Jung-Institut in Zürich und arbeitete danach während vieler Jahre als Analytiker, Lehranalytiker und Dozent im In- und Ausland. Er war Autor verschiedener Veröffentlichungen, darunter Das Zahnweh, subjektiv genommen... über Zähne, Zahnschmerzen, Zahnärzte und ihre Bedeutung für den Seelenfrieden. Bekannt waren seine psychologischen Interpretationen von Filmen, insbesondere die Deutung des Filmes Hiroshima mon Amour von Alain Resnais und Marguerite Duras. Hermann Strobel starb im März 2006.

Tony Woolfson, Ph.D., stammt ursprünglich aus Glasgow, Schottland und kam 1969 nach Kanada. Er studierte Politische Wissenschaften. Seine Doktorarbeit schrieb er über den Philosophen Jean-Jacques Rousseau. Während vieler Jahre lehrte er an der Universität in den Bereichen Social Sciences and Humanities. Später wandte er sich dem Studium der Psychologie von C.G. Jung zu. Er studierte dessen Werke, ebenso Religionsgeschichte mit besonderem Schwerpunkt der jüdischen Mystik. Tony Woolfson lebt heute freiberuflich in Zürich. Er ist Mitarbeiter bei Philemon Foundation und hilft bei der Übersetzung verschiedener unveröffentlichter oder noch nicht übersetzter Werke von C.G. Jung. Im Moment arbeitet er an der englischen Übersetzung von Marie-Louise von Franz’ großem Werk Symbolik des Märchens. Versuch einer Deutung.

Schweizer, Andreas / Schweizer-Vüllers, Regine

Die Weisheit hat ihr Haus gebaut: Psychologische Aspekte des Weiblichen

  • ISBN: 9783856307752
  • Availability: In Stock
  • 33.00€